Montag, 8. Oktober 2012

Sturmtief überstanden!

Am 6. Oktober zog das Sturmtief Nurcan über Norddeutschland, welches überall Schäden verursachte. Davon wurde auch die Müritzregion nicht verschont.

Tatsächlich stürzten auch in Sichtweite von der Stelzeneiche einige Bäume um. Im nahen Bruchwald fielen zwei Eschen dem Sturm zum Opfer und machten eine vorübergehende Sperrung des Zufahrtsweges notwendig.

Eine der Eschen, unmittelbar am Weg
Die Telefonleitung zum Campingplatz hing durch und überall lag reichlich Windbruch auf den Wegen.

Darum war ich sehr froh zu sehen, daß die Stelzeneiche fast gar keine Federn gelassen hat. Lediglich drei (!) fingerdicke trockene Äste lagen unten.

Trockener Ast im Gras


Das macht Mut und zeigt, daß bei der Baumpflege gute Arbeit geleistet wurde.